Schottische Hochlandrinder vom Diebeskamm

 

Im Sommer 2008 entstand die Idee, in Scheibe-Alsbach Schottische Hochlandrinder zu halten.
Zunächst musste eine geeignete Winterfläche mit Stromanschluss, Wasserstelle und guter Zuwegung gefunden werden.

Wir begannen, eine seit vielen Jahren nicht bewirtschaftete Forstwiese für den Weidebetrieb herzurichten. Anschließend besuchten wir Züchter in Thüringen und Hessen. Dabei sammelten wir eine Menge Informationen.
Wir haben uns dann entschieden, Herdbuchtiere zu erwerben, denn sie sind über Generationen hinweg reinrassig gezüchtet und vereinen alle positiven Merkmale dieser Rasse in sich.

 

 

Doch seit 2008 gab es viel Bewegung in unserer Herde. Mit insgesamt 40 Tieren, davon 12 Mutterkühe ist diese auf eine beachtliche Größe angestiegen

Unser Herdenname bezieht sich auf den Berg „Diebeskamm“. Um ihn herum befinden sich unsere Weiden.

Wir genießen den täglichen Kontakt zu unseren Highlands. Sie freuen sich nicht nur auf die leckeren Kleinigkeiten wie Brot und Äpfel sondern genießen ihrerseits die Streicheleinheiten, die wir ihnen mit dem Kamm geben können.
Inzwischen sind wir ganz stolz darauf, fast ausschließlich ruhige Tiere in der Herde zu haben. Mit den Tieren Zeit zu verbringen lässt uns den Alltagstress vergessen.

 

   

 

Unsere Hunde

Von unserem Tibetterrier Max mussten wir uns im Herbst 2017 nach 15 Jahren wundervoller Zeit verabschieden.

Wir genießen die Zeit mit unserer 12-jährigen Riesenschnauzerhündin Naila.

 

Seit Februar 2018 bereichert Mascha unser Familienleben. Sie ist ein Schwarzer Russischer Terrier und im Dezember 2017 geboren.

Unsere Zwergziegen

Mimi, Lili und Fee sind die Bewohner unseres kleinen Streichelzoos.

 

...und seit Herbst 2017 noch 5 Hühner!

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schottische Hochlandrinder vom Diebeskamm Powered by 1&1 IONOS